Grenzüberschreitende Friedensarbeit ...

Montag, 19. Juni 2017

Frieden - weltweite Verbundenheit - Vielfalt und Verständnis ... Werte, die wir bei den PfadfinderInnen heute als selbstverständlich betrachten.

Doch es war - vor allem auch in Europa - nicht immer so. Genau mit diesen Fragen beschäftigen sich grenzüberschreitende Geschichtskooperationen.

Im deutschsprachigem Raum gibt es eine sehr intensive mit Polen, die heuer Ende des Sommers in Danzig Fragen der Kooperation, des Stellenwertes und der Friedensarbeit der PfadfinderInnen in einem historisch sehr konfliktreichen Raum untersucht. 

Der Tiroler Landesbeauftragte für Internationales, Philipp Lehar, und Landesleiter Ernst besuchten am Sonntag in München ein gemeinsames Vorbereitungstreffen mit den verschiedenen deutschen PfadfinderInnenbünden - DPSG, CVP, BDP und dem PBW -, wissenschaftlich werden wir von einem Pfadfinder des Heliandbundes vom Max Mannheimer Haus in Dachau begleitet.

Eine spannende Region damals, wie heute, wartet mit Danzig und den polnischen PfadfinderInnen Ende August auf uns!