Gruppenleiter/Innen

... die ManagerInnen der täglichen Pfadfinderarbeit

GruppenleiterInnen

 

Jede Wiener PfadfinderInnengruppe wird kooperativ und arbeitsteilig von einer Gruppenleiterin und einem Gruppenleiter geführt, die aus dem Kreis der LeiterInnen der Pfadfindergruppe demokratisch für eine Periode von drei Jahren gewählt werden. Bei großen Gruppen kann noch ein/e zusätzliche/r geschäftsführende/r GruppenleiterIn hinzukommen.

Die Gruppenleitung trägt die Verantwortung für die pädagogische Arbeit in den Kinder- und Jugendstufen; gemeinsam mit dem/r Elternratsobmann/frau vertreten sie die Pfadfindergruppe nach außen.

GruppenleiterInnen sind die ManagerInnen der täglichen Pfadfinderarbeit: Koordinatoren, Moderatoren, Organisatoren und Mediatoren in einem.

Sie leiten den Gruppenrat, das demokratische Beratungsgremium der LeiterInnen der Pfadfindergruppe. Dort werden Beschlüsse über die Pfadfinderarbeit der Gruppe getroffen: das Jahresprogramm wird festgelegt, kurz- bis langfristige Ziele gesteckt sowie die Abstimmungsarbeit unter den Stufen durchgeführt.

Gruppenleiterinnen erhalten für diese Aufgabe eine spezielle Zusatzausbildung, die Ausbildung zum/r GruppenfeldmeisterIn (GFM). Im Zuge dieser Seminare werden Leitungsfähigkeit, Teambuilding, Managementmethoden, Krisen- und Katastrophenmanagement ebenso geschult werden wie die Grundlagen der Pfadfinderpädagogik, Ziele und Werte der weltweiten Kinder- und Jugendorganisation, Öffentlichkeitsarbeit und die Zusammenarbeit mit Eltern, Gremien sowie Behörden.

Karin Tula

LB/GruppenleiterInnen

Gerrit Thell

LB/GruppenleiterInnen/Assistent