Hier findet ihr Informationen rund um's 

Pfadi-Sein in Zeiten von Corona

Laut der aktuellen Verordnung der Regierung (Stand 23.10.20) dürfen weiterhin Heimabende und Lager stattfinden. Auch Gruppenräte, Ausflüge, Leiter*innenlager, etc. dürfen unter Erfüllung bestimmter Auflagen stattfinden. 

Bitte beachtet:

- rechtliche Grundlagen zum Thema "außerschulische Kinder- und Jugendarbeit" sind in der Lockerungsverordnung unter §10b zu finden

- für alle Veranstaltungen im Rahmen der Pfadfinder*innen benötigt ihr ein Präventionskonzept und eine*n Corona-Beauftragte*n

- Ausflüge oder ähnliches fallen unter Umständen unter das Veranstaltungsgesetz, welches in der Lockerungsverordnung zu finden ist

- Bitte beachtet, ob eure geplante Veranstaltung vereinsrechtlich geregelt ist, Informationen dazu gibt es z.B. hier

- Aktivitäten im Rahmen der Pfadfinder*innen, die ohne Kinder oder Jugendliche stattfinden (Gruppenrat, Planungstreffen, o.ä.), sind nicht durch § 10b geregelt und fallen je nach Art ev. auch unter das Veranstaltungs- oder Vereinsgesetz

- Gruppenversammlungen und Elternratssitzungen sind Vereinsorgane und damit von der 6 indoor/12 outdoor-Regelung ausgenommen. (Siehe §10 Abs. 11 Ziffer 6.) Aus unserer Sicht sind Gruppenräte davon nicht erfasst und sollten vorerst entweder online stattfinden oder verschoben werden.

- Besprechungen von Leiter*innen, Leiter*innenlager, Elternabende, usw. fallen unter die 6 indoor/12 outdoor- Regelung

- Als rechtliche Grundlage für die Umsetzung von Weihnachtsmärkten o.ä. ist §10c (Gelegenheitsmärkte) heranzuziehen.

Was sollte in einem Präventionskonzept stehen? Was sollte bedacht werden?

Ein Präventionskonzept für Heimabende ist dann wichtig, wenn ihr Veranstaltungen nach §10b der Lockerungsverordnung im Rahmen der Pfadfinder*innen mit der Kleingruppenregelung durchführen oder zusätzliche Maßnahmen für eure Heimabende festlegen wollt. Die folgende Aufzählung bietet einen Anhaltspunkt für den Inhalt eines Präventionskonzepts für Pfadfinder*innen. 

  • Es dürfen grundsätzlich nur sich gesund fühlende Kinder und Jugendliche und Leiter*innen teilnehmen.
  • Eltern bzw. Erziehungsberechtigte bringen ihre Kinder nur bis zur Anlage und betreten diese nicht.
  • Betreten der Anlage könnte nur mit MNS erfolgen.
  • Im Falle von größeren Menschenansammlungen am Beginn und/oder Ende wird der Mindestabstand zueinander eingehalten oder ein MNS getragen.
  • Alle Beteiligten könnten die Räumlichkeiten mit MNS betreten und Abstand zu einander halten.
  • Begegnungen zwischen den Gruppen minimieren.
  • Alle Beteiligten waschen oder desinfizieren ihre Hände regelmäßig.
  • Material zum Basteln, Schreiben, Spielen kann auf die Stufen oder Kleingruppen aufgeteilt werden.
  • Es könnte bei allen Fieber gemessen werden.
  • Es wird eine Anwesenheitsliste geführt.
  • Das Programm findet so weit wie möglich outdoor statt.
  • Heimabende abwechselnd live und online abzuhalten wäre eine Möglichkeit.
  • Verzicht auf Sing- und Schreispiele.
  • Die Räume werden regelmäßig gelüftet.
  • Jene Gegenstände (Türschnallen, Armaturen, Geländer udglm.), welche häufig von verschiedenen Personen berührt werden, werden am Beginn und Ende der Gruppenstunde desinfiziert.
  • Eltern holen ihre Kinder wieder vor der Anlage ab und halten dabei die Abstände ein und/oder tragen den MNS
  • Es werden keine geselligen Gruppenveranstaltungen durchgeführt (keine Knödelheurigen, Strudelfeste, Wiesenfeste, Bierheurige und sonstigen wie auch immer genannten Festivitäten die Geselligkeit als wesentlichen Zweck haben). Treffen werden auf die Klein- bzw. Kleinstgruppe beschränkt.
  • Elterninformation zu den Maßnahmen sind wichtig.
  • Handwaschbecken und WC-Anlagen werden nach dem Heimabend desinfiziert
  • Für Leiter*innen, die zur Heimabendvorbereitung, Besprechungen, etc. im Heim sind können ebenfalls Verhaltensregeln aufgestellt werden.
  • In jeder Gruppe sollte es eine Person geben, welche sich mit den COVID-Regeln und Bestimmungen - intensiver auseinandergesetzt hat und sich gut damit auskennt.
    • Beachtet bitte, dass es ein günstiges Angebot zur Ausbildung als COVID-Beauftragt*e gibt. Diese ist sinnvoll, allerdings nicht verpflichtend. 
  • Veranstaltungen von Gremien werden möglichst online durchgeführt
    • Weil die Akzeptanz von langen online Besprechungen nicht all zu hoch ist, sind Pausen während den Besprechungen sehr wichtig.
    • Regelmäßige und kürzere Sitzungen können eine Alternative zu wenigen langen Sitzungen sein.

Wo finde ich die aktuellen, für uns relevaten Informationen?

In der Lockerungsverordung stehen alle rechtlich bindenden Informationen.

Der Leitfaden des BMAFJ beinhaltet alle aktuellen, für uns wichtigen Informationen. 

Die PPÖ aktualisieren laufend die Informationen rund um die neuesten Verordnungen der Regierung. Auf der PPÖ-Homepage findet ihr auch die neueste Version vom Leitfaden.

Die Corona Ampel gibt Auskunft über die derzeitige Ampelfarbe und die dazugehörigen Maßnahmen.

 

Corona und wir

Wir nehmen die Entwicklungen rund um das Thema Corona-Virus ernst. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass Kinder- und Jugendarbeit trotz dieser Widrigkeiten sicher und mit Freude auch weiterhin statt finden kann!

           

Microsoft Teams Gruppe „Covid Prävention - WPP Austausch“

Für alle Wiener Pfadfinder*innen gibt es eine Microsoft Teams Gruppe zu diesem Thema. Ihr findet sie z.B. über euren Sharepoint-Zugang!

Mission Impossible

Hier geht's zu unserem Leitfaden "Mission Impossible" mit Empfehlungen und Praxistipps der Wiener Pfadfinder*innen für alle Pfadfindergruppen in Wien (Stand 29. Mai 2020).

 

NPO-Fonds

Die Regierung greift Vereinen finanziell unter die Arme. Alle Infos zur Förderung findet ihr hier.

Alle wichtigen Unterlagen und Informationen für Pfadfindergruppen findet ihr außerdem auch auf der Webseite der PPÖ.

Ausbildung COVID-19-Beauftragte*r

Für Pfadfinder*innen ist die Ausbildung zum COVID-19-Beauftragten vom Roten Kreuz zu einem reduzierten Preis verfügbar. Diese ist vor allem für Veranstaltungen gedacht und wird für Heimabende nicht unbedingt benötigt. Der Link für den Rabatt wurde in der Infomail vom 25.9.20 versendet.

Kindgerechte Vermittlung

Das österreichische Jugendrotkreuz hat ein Infopaket Coronavirus zusammengestellt. Kindgerecht werden verscheidene Themen aufgearbeitet, Materialen wie Plakate sind ebenfalls verfügbar. 

Pfadi Homeoffice

Gesammelte Tipps & Ideen für das Pfadi Homeoffice findet ihr hier

Allgemeine Informationen über die Auswirkungen der aktuellen COVID-19-Lage

Hier geht's zur Seite des Bundesministeriums für Arbeit, Familie und Jugend