Wer sich im Bereich der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit über die Pfadi-Ausbildung hinaus fortbilden und engagieren möchte, findet hier eine Übersicht an aktuellen Terminen. Diese Veranstaltungen finden nicht im Rahmen der WPP statt, weitere Informationen erhaltet ihr daher nur bei den Veranstalter*innen selbst. 

Eco-together, Zypern

***Achtung: Aus Österreich kann nur mehr ein männlicher Teilnehmer mitfahren (damit die Geschlechter in der Gruppe zahlenmäßig ausgeglichen sind)***

Wann: 1.9. – 7.9.2022

Alter der Teilnehmenden: 18-30 Jahre

Thema: Es geht um verschiedene Themen rund um Nachhaltigkeit, Klimakrise, Konflikte und wie wir als junge Menschen in Europa Dinge verändern können.

Mehr Infos und Anmeldung

 

Go grounding, Frankreich

Wann: 1. – 15.9.2022

Alter der Teilnehmenden: 18-30 Jahre

Thema: Die Jugendbegegnung findet auf einer Ökofarm (Catfarm) statt und behandelt den Klimawandel, Gartenarbeit und Achtsamkeit gegenüber Mitmenschen wie der Natur selbst.

Mehr Infos und Anmeldung

Bald gibt es wieder neue Termine!

Open Call Jugendredaktion für alle zwischen 15-18 Jahren

Soziale Medien sind dein zweites Zuhause? Du hast Lust vor und hinter die Spielstätten des Kultursommer Wien zu blicken, Künstler:innen zu treffen und in die Arbeitswelt von Social-Media Redakteur:innen reinzuschnuppern?

Die WIENXTRA Frish. Jugendredaktion @ Kultursommer Wien bietet dir Möglichkeit all das im Rahmen eines der größten Kulturfestivals der Stadt zu machen. Mit deinen Beiträgen berichtest du vom Kultursommer Wien – veröffentlicht werden die Formate auf den Kanälen des Kultursommer Wien und WIENXTRA Frish. Das Team hinter der Jugendredaktion steht dir beratend zur Seite und unterstützt dich bei der Umsetzung. Mehr Informationen und die Anmeldung findest du hier: https://kultursommer.wien/jugendredaktion/

TIRANA – DIE EUROPÄISCHE JUGENDHAUPTSTADT 2022

Tirana ist die Europäische Jugendhauptstadt (EYC) 2022. Zu diesem Zweck hat die Stadt ein umfangreiches Programm mit mehr als 1.000 Projekten und Aktivitäten über das ganze Jahr hinweg entwickelt. Ziel ist es, junge Menschen zu Agent_innen des Wandels in der Gemeinschaft zu machen und sicherzustellen, dass Tirana eine integrative Stadt für alle Generationen wird. Das EYC-Programm ist in 8 verschiedene Bereiche für Jugendliche unterteilt, vom Thema kreative Wirtschaft und Innovation bis hin zu Ökologie und Gesundheit. Eines der Kernziele ist es, den internationalen Austausch mit anderen Städten und Regionen zu ermöglichen. Wien pflegt bereits eine langjährige Zusammenarbeit mit der Stadt Tirana. Mit einem Studienbesuch tragen wir zum EYC-Programm bei und lernen von den Erfahrungen unserer Kolleg_innen in Albanien.

Die Reise richtet sich an alle, die in der Wiener außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit tätig sind und die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Arbeitssprache ist Englisch.                                                                                                                  Wann: Mo, 05. bis Do, 08. September 2022                                                                                                                               

Kosten: Die Reisekosten werden von den Teilnehmer_innen selbst getragen. Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Transport in Tirana übernimmt das WIENXTRA-IFP.                                                                                                                              Mehr Infos und Bewerbung unter: https://www.wienxtra.at/ifp/internationales/studienreisen/

European Year of Youth 

Die offizielle Seite mit allen Infos zu Veranstaltungen und Beiträgen zu unterschiedlichen Themen findet ihr hier. Finanzielle Unterstützung für Projekte gibt es unter Anderem von Erasmus +. Bitte sagt uns Bescheid, falls ihr Aktionen und Projekte zu diesem Thema durchführt, wir freuen uns auf eure Beiträge.

Aufruf zur Einreichung für den 7. Österreichischen Jugendpreis

Der Österreichische Jugendpreis holt die Vielfältigkeit des österreichischen Jugendsektors vor den Vorhang und zeichnet Initiativen und Projekte der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit sowie „Journalistische Leistungen im Interesse der Jugend“ aus. Der Preis verstärkt die Sichtbarkeit des vielseitigen und wichtigen Engagements von Jugendlichen, ehren- und hauptamtlichen Fachkräften sowie Journalistinnen und Journalisten.

In Österreich leisten rund 200.000 qualifizierte Freiwillige gemeinsam mit tausenden teil- und vollzeitbeschäftigten Fachkräften großartige und wertvolle Beiträge für die außerschulische Kinder- und Jugendarbeit. Ein wichtiges Ziel der österreichischen Jugendpolitik ist es, diese Leistung sichtbar zu machen und das gemeinnützige Engagement junger Menschen zu stärken.

Einreichungen sind bis einschl. 31.8.2022 möglich.

Zur Einreichung