Frieden in Europa

Jugend für Frieden in Europa

– Solidarität mit der Ukraine

 

Die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs sowie andere Kinder- und Jugendorganisationen zeigen sich solidarisch mit der Ukraine und setzen sich für friedliche Lösungen, anstatt von kriegerischen Auseinandersetzungen ein.

Zusammen mit der Bundesjugendvertretung und weiteren Kinder- und Jugendorganisationen zeigen wir Solidarität mit der Ukraine und bekennen uns zu Frieden, Demokratie sowie der Einhaltung von Kinder- und Menschenrechten! Hier geht es zu unserem Statement.

 

 

Das Buddy-Programm für junge Menschen aus der Ukraine wurde gestartet. Es soll jungen Menschen, die geflüchtet sind, helfen, in Österreich anzukommen. Mithilfe ihrer Buddies sollen Jugendliche und junge Erwachsene beim Deutschlernen, in der Schule und auf der Uni, aber auch im Alltag und bei Freizeitaktivitäten unterstützt werden. Hier findet ihr alle Infos  und die Anmeldung dazu!

 

 

Gruppe 26

Wir möchten in nächster Zukunft einen speziellen, altersstufenübergreifenden Heimabend für geflüchtete ukrainische Kinder und Jugendliche im Intervall von 14 Tagen anbieten (Freitag Nachmittag wäre geplant). Außerdem wollen wir unsere "normalen" Heimabende zusätzlich für diese Kinder und Jugendlichen öffnen. Natürlich ist uns bewusst, dass es möglicherweise nicht einfach wird, da wir aufgrund der Sprachbarrieren und den unterschiedlichsten Erfahrungen mehr Betreuung und Einsatz benötigen werden. Deshalb hoffen wir, dass sowohl ukrainischsprachige Pädagogen und Pädagoginnen, sowie Pfadfinderleiter*innen auf das Boot aufspringen möchten, aber auch, dass Pfadfinderleiter*innen, die nicht ukrainisch sprechen, uns unterstützen werden.
Wir sind von diesem Projekt überzeugt, weil wir geflüchteten Kindern und Jugendlichen mit den geplanten Heimabenden eine Abwechslung und Ablenkung bieten können. Außerdem schaffen wir einen Ort der Begegnung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, indem wir das machen, was wir am
besten können: Kinder- und Jugendarbeit anhand der Pfadfinder*innenmethode.

Flyer deutsch englisch ukrainisch

 

Osterpackerl für ukrainische Kinder anlässlich orthodoxem Osterfest

Die Packerl wurden gemeinsam von der Pfadfindergruppe 37 beim Georgslager in Kritzendorf zusammengestellt. Unsere russisch Kundigen - Stefan und Martin - haben einen Begleitbrief mit den Osterwünschen in Russisch verfasst. Von den Guides und Späher wurde die Gestaltung des Plakates übernommen. Und die kreativen Wichtel und Wölflinge haben die Begleitbriefkuverts bemalt, beklebt, verschönert, verziert, u.Ä. Die Leiter der Pfadfindergruppe 37 – Stefan, Marion, Norbert, Uli, Christian, Steve und Jojo (in Ausbildung) haben Spenden gesammelt und die Sachen vorher eingekauft. Trotz stressigen Lagervollbetriebes haben sie dann doch irgendwie noch ein paar freie Minuten gefunden und alles eingepackt. Im Zuge der Caritas Aktion Le+O in der Pfarre Gumpendorf erfolgte dann die Übergabe am Montag an die Kinder. Die Freude war riesig, Danke-SMS und Mails von den Kinder erreichten direkt unsere GL.

Gruppe 17/47

Die 17/47er laden geflüchtete ukrainische Kinder und Jugendliche ein, an ihren Heimabenden teilzunehmen. Es werden außerdem zwei geflüchtete Familien unterstützt und eine Spendenaktion in der Gruppe geplant. 

 


Wir wollen helfen

Es haben uns schon einige Anfragen zur Hilfsmöglichkeiten erreicht und die PPÖ ist bereits in Kontakt mit dem Innenministerium und Hilfsorganisationen. Aktuell warten wir noch auf Rückmeldung, wo und wie wir am besten helfen können.

Die Koordination von Hilfsaktionen der beiden Weltverbände WOSM und WAGGGS laufen bereits.  Insbesondere  die Koordination in der Europaregion läuft auf Hochtouren. Viele unserer Nachbarverbände in Polen, der Slowakei, Rumänien,… sind bereits in der Flüchtlingsbetreuung aktiv und sind in die Bedarfserhebung involviert.

Wir bitten euch als Gruppen :

· Überlegt, wie ihr als Gruppe helfen könnt (Geld od. Spenden sammeln, ob ihr bei Bedarf eure Heime öffnen könntet,…)!

· Bitte informiert uns, was ihr tut und wie ihr euch engagiert!

· Bitte informiert uns, wenn ihr bereits einen direkten Kontakt zu einer regionalen Hilfsaktion (Kirche, Caritas, Ukrainischen Gemeinschaft,…) habt und ihr diese Hilfsaktion auch von anderen Gruppen unterstützt werden könnte. (Wichtig hierbei ist, das zb. die Sammelaktion mit der Logistik von Spenden in großem Ausmaß nicht überfordert wäre, …)

· Gerne koordinieren wir Aktionen auf Landesverbandsebene, sobald es konkrete Projekte gibt.

Wie kann ich mit Kindern und Jugendlichen über den Krieg sprechen?

Seit dem Ausbruch des Krieges in der Ukraine ist auch für Kinder und Jugendliche wachsende Unsicherheit und Angst in Bezug auf das Thema Krieg spürbar. Hier haben wir einige Links zusammengestellt, die sich mit Möglichkeiten befassen, wie das Thema Krieg mit Kindern und Jugendlichen besprochen werden kann.

· Rat auf Draht

· Elternseite.at – Krieg und Terror – wie erkläre ich das meinem Kind

· Die Sendung mit der Maus – Themen Ukraine

· zdf.de - Kinder - Krieg in der Ukraine

· zdf.de – Kinder erklärt - Ukrainekrieg

· Schule.at – Konflikt in der Ukraine

· Caritas – über Krieg sprechen

Gruppe 13

Die Gruppe 13 hat eine Hilfsaktion gestartet, nähere Informationen findet ihr hier!

Gruppe 34

Die Gruppe 34 beteiligt sich immer wieder an Sachspenden-Sammlungen, u.A. mit Schlafsäcken, Isomatten, medizin. Ausrüstung aus den eigenen "Reservelagern" und durch Spenden von Gruppenrat, Eltern & weiteren Personen. 

Hier findet ihr den Emergency Appeal für Spenden und wie vor Ort geholfen wird des Weltverbands WAGGGS.

Hier findet ihr das Statement, den Spendenaufruf und was bereits getan wird auf der Website des Weltverbands WOSM.